Share on Top Social Networks, by eMail, Google Plus, and more!

Einmal nachfragen bei Fürst Albert…

Fürst Albert beim Schifahren

Fürst Albert und seine Kompagnons amüsierten sich bestens – doch was passiert mit den Spenden? (Foto: Star Team for the Children; honorarfrei)

Vergangenen März machte das Star Team for the Children Halt in Seefeld, um Geld für eine Kinderkrankenstation zu sammeln. Nun, da ein halbes Jahr seitdem vergangen ist, wollten wir uns einmal erkundigen, was eigentlich mit dem Geld geschehen ist. (von Albert Bloch)

Wer meinen Artikel auf www.albertbloch.at gelesen hat, weiß, dass ich kein Fan dieses sogenannten Charity-Events war und bin. Meiner Meinung nach hatte das Ganze nämlich herzlich wenig mit Wohltätigkeit zu tun.

Deshalb hatte ich bereits kurz nach dem Event ein Mail mit folgendem Inhalt an das Star Team for the Children geschrieben:

Dear Madam or Sir,

my name is Albert Bloch, I live in Seefeld/Tyrol and witnessed the
Charity event that took place in Seefeld last March.

As you surely know the local tourism office supported this event by
paying 85.000 Euros to the Star Team for the children. Only 13.000 Euros
were donated, so the tourism office added another 10.000 Euros to this
amount.

This kind of Charity leads to a few questions. I would kindly ask for
some answers:

- What happened to the 85.000 Euros, what were they used (spent) for?
- How much did the athletes had to pay for their stay in Seefeld?
- How much money is needed for the renovation of the ward near
Madagascar for which the money was collected?

I am looking forward to hearing from you!

Yours sincerely,
Albert Bloch

Antwort darauf habe ich freilich bis heute keine erhalten.

Nun ja, man soll die Hoffnung nicht aufgeben. Und selbst wenn diese Art von Event für mich wenig mit Wohltätigkeit zu tun hat, dann sollen wenigstens diejenigen, für die gespendet wird, etwas davon haben.

Deshalb möchte ich au diesem Blog herzeigen, was mit den Spenden erreicht wurde. Zu diesem Zweck habe ich heute wieder ein Mail an das Star Team for the Children nach Monaco geschrieben:

Mail an das Star Team for Children

 

Ich hoffe, dass ich dieses Mal eine Antwort auf mein Mail erhalte. Ich denke, dass es einer Wohltätigkeitsorganisation gut anstehen würde, zu erklären, was mit den von ihr gesammelten Spenden passiert. Zumal hier auch viel öffentliches Geld von Gemeinde und Tourismusband Seefeld in die Hand genommen wurde.